Pflegeimmobilien in Hessen

Pflegeapartment, Betreutes Wohnen und Seniorenwohnungen in Hessen


Hessen - ein Land mit vielen Vorteilen für eine Pflegeimmobilie


Pflegeimmobilien in Niedersachsen Hinz Real Estate - Inter Compact Service UG
Die Investition in eine Pflegeimmobilie bedeutet, eine Investition in eine langfristig profitable Kapitalanlage zu tätigen, die mit staatlichen Zuschüssen abgesichert ist und wo Kosten für Kauf oder Bau steuerlich absetzbar sind. Zusätzlicher Vorteil ist die Übernahme der Betriebskosten durch den Betreiber, was durch einen Mietvertrag geregelt wird.

Das ist ein Wachstumsmarkt mit ungeahnten Möglichkeiten. 100.000e Pflegeplätze werden in ganz Deutschland in den nächsten Jahren benötigt. Das macht Pflegeapartments und Betreutes Wohnen zu einer der lukrativsten und sozial wertvollsten Kapitalanlagen überhaupt.

Dieser enorme Bedarf kommt aufgrund der Auswirkungen des demografischen Wandels zustande. Jeder zweite Deutsche ist schon heute älter als 45 und jeder fünfte ist älter als 66 Jahre, gemäß Statistischem Bundesamt. Da die Menschen aus der Babyboom-Zeit in den nächsten 20 Jahren Rentner werden und die Lebenserwartung stetig steigt, kann man schon heute vorhersagen, dass es bereits in naher Zukunft mehr Über-80-Jährige geben wird als es heute der Fall ist.
Das sind feste Zahlen, die auf bis zu drei Jahrzehnte fest vorausgesagt werden können – in keinem anderen Bereich der Immobilien kann der Bedarf so sicher und langfristig geplant werden wie auf dem Wachstumsmarkt der Pflegeimmobilien.
Pflegeimmobilie in HessenHinz Real Estate - Inter Compact Service UG
Der notwendige Kapitaleinsatz für ein Pflegeapartment oder Betreutes Wohnen unterscheidet sich kaum von dem einer Ferien- oder Wohnimmobilie. Jedoch gibt es gravierende Unterschiede bei Kosten und Risiken. Weder die Ferien-, noch die Wohnimmobilie ist langfristig so sicher planbar wie die Pflegeimmobilie. Notwendige Belegungszahlen sind von zahlreichen Faktoren abhängig und unterliegen starken Schwankungen. Auch müssen nicht kalkulierbare Kosten, wie z. B. möglicher Leerstand, zusätzliche Reparaturen und Sanierungen, zusätzlicher administrativer Aufwand usw. eingeplant werden. Oft unterschätzt wird der recht hohe zeitliche Aufwand, den eine Mietwohnung oder auch eine Ferienimmobilie mit sich bringt. Nicht zu vergessen sind außerdem gesetzliche Vorschriften, wie z. B. Mietdeckelungen usw. Dies alles muss man einkalkulieren.

Solche kostenintensiven und nicht planbaren Punkte findet man bei Pflegeimmobilien ganz eindeutig nicht, da der Betreiber für alle administrativen und kostenmäßigen Aufwendungen selbst verantwortlich ist. Regelmäßige Mietanpassungen werden durch den Mietvertrag geregelt, wo die Indexierung festgelegt wird. Diese orientiert sich am Verbraucherpreisindex. Anpassungen erfolgen automatisch und Mietdeckelungen durch den Staat spielen keine Rolle mehr. So hat der Eigentümer des Pflegeapartments oder des Betreuten Wohnens keine zusätzlichen Aufwendungen.
Pflegeimmobilie in HessenHinz Real Estate - Inter Compact Service UG

Weitere Vorteile:


  • Sicherheit durch Eintragung ins Grundbuch (Verkauf, Schenkung, Vererbung, Finanzierungs-angelegenheiten)

  • Günstige Finanzierung: Der Neubau nach neustem KfW-Standard ermöglicht günstige Kreditkonditionen über die KfW-Förderbank.

  •  KfW-Standard

     Max. Darlehenssumme

     Max. Zuschuss

     KfW-Effizienzhaus 40 Plus

     120.000 EUR

     25% (max. 30.000 EUR)

     KfW-Effizienzhaus 40

     120.000 EUR

     20% (max. 24.000 EUR)

     KfW-Effizienzhaus 55

     120.000 EUR

     15% (max. 18.000 EUR

    Stand 2021
    Quelle: www.kfw.de

  • Einzigartiges Wohlfühlerlebnis für den Bewohner durch modernste und solide Bauweise, Architektur, Energiehaushalt und Ausstattung – Sie profitieren von einer großen Nachfrage, denn der Bedarf nach derartigen Pflegeeinrichtungen ist riesig. Somit werden eine ständige Auslastung und Belegung sichergestellt. Nach heutigem Stand haben so gut wie alle Pflegeeinrichtungen eine so hohe Auslastung, dass Wartelisten geführt werden müssen.

  • Regelmäßige Mieteinnahmen sind Ihnen sicher, da der Betreiber auch die Miete bezahlt, wenn das Pflegeapartment kurzzeitig nicht belegt ist.

  • Den Verwaltungsaufwand für Nebenkosten u. Ä. übernimmt allein der Betreiber eigenverantwortlich und alle Mietangelegenheiten regeln Mieter und Betreiber unter sich.

  • Auch für die gesamten Kosten der Instandhaltung - von der kleineren Verschönerungsarbeit bis zu größeren Reparaturen im Innenbereich des Gebäudes, aber auch regelmäßige Wartungskosten für z. B. Fahrstühle oder Automatiktüren und die Gebäudeversicherung - ist in der Regel der Betreiber verantwortlich.

  • Ein sehr guter Zweitmarkt sichert Ihnen die Werthaltigkeit Ihrer Anlage, auch wenn Sie außerplanmäßig die Immobilie verkaufen müssen.

  • Ganz gleich, ob Sie einmalig ein Objekt erwerben oder Ihr Immobilienportfolio – ohne den sonst doch teilweise erheblichen Mietaufwand – Stück für Stück aufbauen möchten, die Investition in eine Pflegeimmobilie lohnt sich in jedem Fall.

  • Pflegeapartments oder Wohnungen im Bereich des Betreuten Wohnen eignen sich für jeden, der eine langfristige Finanzierung von 30 Jahren anstrebt. Wer sein Modell auf 10 Jahre auslegt und nach der Spekulationsfrist mit Gewinn veräußern möchte, ist hier aber genauso gut aufgehoben.

  • Als komplettes Anlageobjekt oder als Finanzierungsmodell - so gut wie jeder, der über den Erwerb einer Immobilie nachdenkt, findet sich hier wieder.
Pflegeimmobilie in HessenHinz Real Estate - Inter Compact Service UG

Pflegeapartment, Betreutes Wohnen und Seniorenwohnungen in Hessen


Der sich in ganz Deutschland deutlich abbildende demografische Wandel zieht auch in Hessen weite Kreise. So ist auch hier deutlich erkennbar, dass die hessische Bevölkerungsstruktur großen Veränderungen ausgesetzt ist. Die Anzahl der über 60-Jährigen, insbesondere die über 80-Jährigen werden in den kommenden Jahren stark ansteigen. Die Demografiepolitik des Landes hat sich bereits darauf eingestellt und entsprechende Projekte ins Leben gerufen, damit diesem Wandel positiv begegnet werden kann. Damit einher geht aber auch der riesige Bedarf an Pflegeplätzen, damit auch die Menschen, die altersbedingt pflegebedürftig werden, würdevoll leben können.

Ist einmal der Bedarf an einem Standort vorhanden, muss man auch noch weitere Faktoren bezüglich des richtigen Standorts prüfen. Die Wirtschaft und Infrastruktur spielen hier eine nicht unerhebliche Rolle. Hessen ist mit einem hohen Beschäftigungsstand, einem starken Mittelstand, einer exportkräftigen Industrie und ausgeprägter Internationalität einer der innovativsten und wettbewerbsfähigsten Standorte Europas. Die chemische und pharmazeutische Industrie (Höchst, Merck, …) und die IT- und Telekommunikationsbranche sind neben Maschinen- und Werkzeugbau (Opel, Continental, …) die wichtigsten Träger der Wirtschaft. International wichtige Konzerne haben sich hier angesiedelt. Außerdem bildet der „Finanzplatz Frankfurt am Main“ ein wichtiges internationales Finanzzentrum.
Die größte Arbeitsstätte Deutschlands (Stand 2016) ist der Flughafen Frankfurt am Main, der gleichzeitig einer der wichtigsten Knotenpunkte der Infrastruktur darstellt. Auch Straßen- und Schienenverkehr haben hier eine herausragende Stellung. International wichtige Autobahnen (A3, A5, A7) und bedeutende Bahnstrecken durchqueren Hessen. Das macht das Land mit seiner zentralen Lage zu einem der wichtigsten Transitländer Deutschlands. Nicht zuletzt sei hier auch das Rhein-Main-Gebiet genannt, das an das europäische Wasserstraßennetz angeschlossen ist und somit das wirtschaftliche Zentrum Hessens noch einmal stark unterstützt.

Für pflegebedürftige Menschen, die am öffentlichen Leben teilhaben können und möchten, ist der öffentliche Nahverkehr ein entscheidender Faktor. In Hessen nimmt der ÖPNV einen Spitzenplatz im bundesweiten Vergleich ein. Die Landesregierung strebt den Erhalt dieser praktischen Alternative zum Individualverkehr an und hat es sich zum Ziel gemacht, den ÖPNV weiter zu fördern. Seit Januar 2020 gibt es ein Seniorenticket, mit dem „hessenweit“ alle Busse, Straßenbahnen, U- und S-Bahnen, und Regionalzüge genutzt werden können.

„Hessen gehört zu den waldreichsten Ländern in Deutschland.“ Zahlreiche Mittelgebirge und eine herausragende Beckenlandschaft zeichnen die hessische Naturlandschaft aus und eignen sich hervorragend als Freizeit- und Erholungsgebiete. Wanderwege, Sport- und Lehrpfade bieten viele Möglichkeiten, die Schönheit der Naturlandschaft zu genießen.
Zahlreiche Schlösser, Gärten und Museen erzählen in Hessen Geschichten aus früheren Zeiten und von bedeutenden Meistern. Hier trifft Antike auf moderne Kunst und Natur auf Technik.

Quellen:

Statistisches Bundesamt: www.destatis.de

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Neubau/Das-KfW-Effizienzhaus/

https://www.staatskanzlei.hessen.de

https://www.hessen.de

https://wirtschaft.hessen.de/verkehr/oepnv-hessen

https://www.wikipedia.de

https://www.kultur-in-hessen.de

https://www.hessen-tourismus.de/de/naturerlebnis/naturlandschaften/

Wie können Sie nun in eine Pflegeimmobilie in Hessen investieren?

Mit der Erfahrung von mehr als 30 Jahren in dem Bereich Renditeimmobilien verfügt Hinz Real Estate über ein breites Portfolio an Pflegeimmobilien und Apartments im Bereich des Betreuten Wohnen. Wir bieten unverbindliche Beratung am Telefon, in einem Webinar oder bei einer Informationsveranstaltung in unserem Haus.


Ablaufplan bis zum Erwerb eines Pflegeapartements


  • Ihre Objektanfrage
  • Unverbindliche Beratung und Beantwortung Ihrer Fragen
    • Per Telefon 
    • Online in einem Webinar 
    • Informationsveranstaltung in unserem Haus 
    • Persönlich bei Ihnen vor Ort 
  • Individuelle und auf Ihre Wünsche angepasste Objektvorstellung
    • Zusendung von Exposés oder Informationsbroschüren einer oder mehrerer Immobilien 
    • Erstellen von Modellrechnungen
  • Ihre Reservierung
    • Unverbindlich und kostenlos
    • Zeitraum von 14 Tagen 
    • Zusendung aller Objektunterlagen (wie Musterkaufvertrag, Pachtvertrag, Verwaltervertrag, Bauunterlagen, uvm.) zur Durchsicht und zur Besprechung mit Ihrem Bankberater oder Ihrem Steuerberater
    • Eine Reservierung wandelt sich nicht automatisch nach 14 Tagen in den Erwerb eines Pflegeapartments um. 
  • Ihr Notarauftrag/Ihre Kaufabsichtserklärung
    • Nachdem Sie sich für den Erwerb des Pflegeapartments entschieden haben, veranlassen wir die Erstellung des Kaufvertrages
  • Zusendung der Kaufvertragsentwürfe durch das Zentralnotariat an Sie und ggf. Ihr Notariat
    • Sie können bei dem Zentralnotar des Bauträgers beurkunden oder bei einem Notariat bei Ihnen vor Ort (vollmachtlose Beurkundung)
    • Die Kaufvertragsentwürfe müssen Ihnen gesetzlich für einen Zeitraum von 14 Tagen zur Durchsicht vorliegen, anschließend kann beurkundet werden. 
  • Absprache eines Notartermins bei Ihrem Notariat oder beim Zentralnotariat

Kontakt

Sie haben ein bestimmtes Ankaufsprofil oder haben Fragen?

Sprechen Sie mich und mein Team an. 


Uwe Hinz

Uwe Hinz

Immobilienexperte seit 1983

Seit über 30 Jahren sind wir von Hinz Real Estate nun schon in den Bereichen Immobilien-beratung, -verkauf und -verwaltung tätig. Hierbei haben wir uns auf Gewerbe-, Pflege- und Ferienimmobilien spezialisiert.

Wir sind täglich, auch an Wochenenden und Feiertagen, von 09.00 - 20.00 Uhr für Sie erreichbar. Auch Ihren Wunschtermin und Uhrzeit nehmen wir gerne wahr.